Datenschutzhinweise | Melos GmbH

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise
für Bewerberinnen und Bewerber bei Melos GmbH und PolyComp Holding GmbH

(Stand: 23.08.2018)

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Melos GmbH und PolyComp Holding GmbH
sind gemeinsam verantwortlich.

Anschrift beide:
Bismarckstraße 4-10
49324 Melle

Telefon: +49 5422 9447-0
E-Mail: info(at)melos-gmbh.com

Wie erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte?

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Anschrift und Kontaktdaten:

tacticx GmbH
Ingo Wolff
Walbecker Straße 53
47608 Geldern
Telefon: +49 2831 12191-40
E-Mail: ingo.wolff(at)tacticx.com

Wozu werden Ihre Daten benötigt?

(A)Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung überlassen haben, um Ihre Eignung für eine Beschäftigung in unseren Unternehmen zu prüfen und ein Bewerbungsverfahren durchzuführen.
(B)Weiterhin können wir personenbezogene Daten verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. 
(C)Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, verarbeiten wir bereits erhobene personenbezogene Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter.

Welche rechtliche Begründung gibt es für die Verarbeitung?

(A, C) Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (§26 BDSG)
(B)Wahrnehmung von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO)

Werden Ihre Daten an andere Empfänger weitergeleitet?

Bewerberportale nutzen wir einzig und allein zur Veröffentlichung von Stellenausschreibungen mit dem Ziel, dass Bewerber sich online, per Mail oder schriftlich direkt bei uns bewerben. Für den Schutz personenbezogener Daten, die z.B. in Bewerberprofilen auf Bewerberportalen hinterlegt sind, gelten die Datenschutzbestimmungen der Betreiber des jeweiligen Portals.
Unter http://www.melos-gmbh.com/jobs und den dazugehörigen Unterseiten betreiben wir ein eigenes Bewerberportal auf dem Server der Melos GmbH. Auf die Daten, die Sie als Bewerberin oder Bewerber dorthin übermitteln, hat ein Dritter Zugriff, der im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrages für uns tätig ist und die eingehenden Bewerbungen für uns und in unserem Interesse bearbeitet. Mit diesem Dritten besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag und er ist nicht zur Weitergabe der Daten an Dritte berechtigt. 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

(A) In der Regel werden die Daten im Fall von vorstehend (A) für 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert und dann gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerberpool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von 12 Monaten gelöscht.
(B) Die Daten bleiben im Fall von vorstehend (B) in der Regel für die Dauer des Streitverfahrens sowie für bis zu 6 Jahre nach Abschluss des Streitverfahrens gespeichert und werden dann gelöscht.
(C) Die Daten bleiben im Fall von vorstehend (C)in der Regel für 6 Jahre nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und werden dann gelöscht. Über Einzelheiten werden Beschäftigte mit einem eigenen Datenschutzhinweis für Beschäftigte informiert.

Werden Ihre Daten in einen Nicht-EU-Staat oder an eine internationale Organisation weitergeleitet?

Nein.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. 
Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt. Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragung. 
Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben aus Art. 21 DSGVO und § 36 BDSG. 
Falls wir Daten von Ihnen aufgrund einer Einwilligung verarbeiten, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt rechtmäßig.

Bei welcher Aufsichtsbehörde können Sie sich beschweren?

Sie können sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz innerhalb der EU beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten von uns nicht rechtmäßig verarbeitet werden.
 

neu Icon: link Arrow Der Melos Newsletter
neu ×

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über unsere Produktneuheiten, unsere neuesten Entwicklungen, unsere Messetermine und vieles mehr. Mit dem Melos-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.